Über 100 Jahre Rassetaubenzuchtverein Kiel                                              und Umgebung von 1905

Im Gründungsjahr 1905 hatten sich einige Züchter,  die zuvor  im   Geflügelzuchtverein   "Phönix" gegr. 1896 Mitglied waren,zusammen gefunden
und den Kieler-Taubenverein gegründet.
In den ersten Jahren des Taubenvereins war die Mitgliedsschaft der oberen
Gesellschaftsschicht vorbehalten.
Es waren Unternehmer,Prokuristen,Handwerker und andere Vereinsmitglied.
1914 wurde ein Verband der Geflügelzuchtvereine an der Kieler Förde
gegründet. Der Verband hatte eine Gesamtmitgliederzahl von 1200 Personen. 2015 KV 78 Mitglieder
1918 führten die Taubenzüchter ihre fünfte Ausstellung mit 274 Nr. durch.
der erste Weltkrieg unterbrach jegliches Vereinsgeschehen.
Auf der Ausstellung 1927 waren 587 Nr. Tauben ausgestellt.
Der zweite Weltkrieg führte erneut zu einem Stillstand der Vereinsaktivitäten.

Die Wiederzulassung der Vereine begann im Dezember 1945
Kiel war zu 90% zerstört,viele Züchter waren im Krieg geblieben.
Auch die Unterlagen und das Material des Vereins waren verlorengegangen.
Durch die Flüchtlinge aus den Ostgebieten kamen auch neue Taubenzüchter zu uns.
Kiel war in den 50er Jahren eine Hochburg der Rassetaubenzüchter mit
Ostdeutschen Rassen wie Danziger Hochflieger,Memeler Hochflieger.
Ostpeußische Werfer,Gumbinner Weißköpfe und andere Schlesische und
Pommersche Taubenrassen.
1.Vors.seit 1946 waren Willi Wulf, Wilhelm Bote,Harald Gans, Otto Thoms,


 Ewald Dose vom 05.02.1978  bis zum 05.02.2009,


  Dirk Heckt ab 05.02.2009  bis 03.02.2011

  Heinke Genz ab 03.02.2011


Der Verein der Taubenzüchter von Kiel und Umgb. wurde 1950 Mitglied im Verband Deutscher Taubenzüchter VDT im BDRG.
        Der Vereinsvorstand am 2. April 1950
        1. Vors. Wulf
         2. vors. Richert
         Kass. Block
         1. Schriftf. Hingst
Die erste Kieler Rassetaubenschau war im Januar 1951 mit 274 Nr.
Am 5 und 6 Februar 1972 wurde eine Rassetaubenschau mit Sonderschau
der Danziger Hochfliegergruppe Nord durchgeführt,Standgeld war 4,00DM je Taube
Nach dem Abbruch des Vereinslokal in Kronshagen wurde die               "Wiker Post" bei Walter Kelm und Frau in der Holtenauerstr. unser neues Zuhause, jetzt wird es von der Tochter bewirtschaftet. Die Wirtsleute Heidrun und Peter sorgen für einen angenehmen Aufenthalt,Auch unsere Gäste werden gut bewirtet mit Speisen und Getränken zu Volkstümlichen Preisen in der  "Wiker Post".
In den siebziger Jahren wurde der Taubenzuchtverein von Kiel und Umgb.
umbenannt in den Rassetaubenzuchtverein von Kiel und Umgebung von 1905.

Der Mitglieder stand liegt im Jahr  2000  bei 20 aktiven Züchtern, die auf  Landes, Bundes,VDT und Sonderschauen teilnehmen und viele Siegerbänder,Pokale und Meistertitel nach Kiel holten.
So haben wir auf der 1.Deutschen Vereinsmeisterschaft im VDT in Nürnberg 2000 teilgenommen.
Es war wohl die Welt größte Rassegefügelschau mit ca 67 000 Tieren davon ca 45 000 Tauben in sieben großen Messehallen.
Wir   konnte in unserer Gruppe den 2. Platz belegen.
Auf der VDT Schau 2001 in Leipzig mit ca 30000 Tauben beschickt errang unser Verein den 3. Platz


 
  Zum 01.07.2015 wird unser Vereinlokal "Wiker Post " verkauft .

  Die nächste Versammlung ist am 03.09.2015 im neuen Vereinslokal  Gasthof Levensau.                             
                                
                                




  Zum Starterfeld gehörten:
     Heinz Rost
     Ralf Heckt
     Dirk Heckt
     Manfred Genz
     Ewald Dose

          Zum Starterfeld gehörten:
       Heinz Buchholz
       Manfred Bosse
       Manfred Genz
       Ewald  Dose
       Ralf Heckt
       Ingo Niebisch
       Heinz Rost